•  


Auerbacher Straße 15
08304 Schönheide Tel. 037755 630


Brennnessel-Spalken

Zutaten für die Rinderbrühe:

  • 2 kg Rinderknochen
  • 3 Zwiebeln
  • 2 Möhren
  • 1 Stange Lauch
  • 1/2 Sellerie
  • Petersilienstängel
  • Piment, Lorbeerblätter, Pfefferkörner, Salz
Film des MDR - Bild anklicken
Alle Bildrechte beim Mitteldeutschen Rundfunk

Zubereitung:

Die Knochen waschen und mit kaltem Wasser aufsetzen. Kurz aufkochen lassen, abgießen und mit kaltem Wasser abspülen. Dann mit kaltem Wasser wieder auffüllen und  kochen lassen, immer wieder den Schaum der sich bildet abschöpfen. Brühe ca. 3 Stunden köcheln lassen. Das Suppengrün und die Gewürze ca. 1 Stunde vor Garzeitende dazu geben und weiter mit köcheln. Grundlage der „Spalken“ ist eine gute Brühe.

Zutaten für den Brennnessel-Spalken:

  • 1,5 l Rinderbrühe
  • 0,2 kg geräucherter Speck
  • 1 kg Kartoffeln
  • 1 kg Brennnesseln
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Kartoffeln schälen und in Stücke schneiden. Die Brennnesselblätter von den Stielen zupfen, waschen und grob zerkleinern. Den geräucherten Speck in kleine Würfel schneiden und im Topf auslassen bis der Speck kross ausgebraten ist. Dann die Rinderbrühe auffüllen, die Kartoffelstücken dazu geben und kochen lassen bis sie gar sind. Zum Schluss die gehackten Brennnesselblätter dazu geben und nochmal aufkochen lassen. So behalten die Brennnesseln noch ihre schöne grüne Farbe . Das Ganze mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Guten Appetit!



Gründonnerstagsuppe

Bereits bei den Kelten und Germanen gab es eine Suppe aus neun Kräutern, bekannt auch als die sogenannte «Neunkräutersuppe». Die ersten Kräuter im Frühjahr sollten dem Körper nach der langen Winterzeit Gesundheit verleihen. Tatsächlich hat die Kräutersuppe mit ihren Inhaltsstoffen eine entschlackende und immunstärkende Wirkung. Im Mittelalter übernahmen die Christen diesen Brauch, allerdings mit einem anderen Hintergrund: So soll die leicht bitter schmeckende Suppe während der Karwoche an das Leiden Christi erinnern.

Rezept für 4 Personen:

1 Zwiebel

2 El Butter

2 El Mehl

1 l Gemüsebrühe

Je eine Handvoll junger Blätter von Giersch, Brennnessel, Spitzwegerich, Löwenzahn, Knoblauchsrauke, Dill, Schafgarbe, Schnittlauch, Petersilie

125 g Sahne

Salz, Pfeffer, Muskat